Home Aktuelles
Montag, 27. September 2021
Aktuelles
Rösch & Walter goes EtherCAT PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ralf Rösch   

EtherCAT PCI Express KarteZwischenzeitlich ist die MCU-3100e-EC verfügbar. Dies ist eine reine EtherCAT Variante der MCU-3100 realisiert als PCI-Express-Karte.

Für gemischten Betrieb von EtherCAT Achsen mit herkömmlichen Antrieben Servos oder Steppern steht eine einfache kostengünstige Erweiterung (BOB-3100) zur Verfügung. Mit dieser kann die MCU-3100 zum EtherCAT Master aufgerüstet werden.

Somit können zukünftig auch Antriebe im industriellen Feldbus von der Steuerung betrieben werden, bei Bedarf gemischt mit herkömmlichen Antrieben.Die Mixed-Option ist auch mit der PCI-Express Variante MCU-3100e verfügMCU-3100 mit BOB-3100bar.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 07. April 2021 um 10:23 Uhr
 
Inkompatibilität Funktionsupdate 2004 / 20H2 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Walter   

Hinweis zum Windows 10 Funktionsupdate 2004 oder 20H2

Die bisherigen Windows Hardwareteiber der McuG3-Produkte (letzte Version V10.11a) sind nicht lauffähig unter Windows 10, wenn das Funktionsupdate 2004 oder 20H2 installiert wird. In diesem Fall  muss die Treiberversion V10.20 oder neuer installiert werden. Der aktuelle Treiber kann nach Deinstallation oder einfach über die bestehende Version per Aufruf von ksetup9.exe installiert werden. Weiterhin sollte auch der aktuellste Stand von mcfg installiert werden, ansonsten sind (folgendlose) Fehlermeldungen beim Schließen von Programmen möglich.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 05. März 2021 um 17:24 Uhr
 
MCU-3100 nun auch mit PCI-Express PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Walter   

PCI-Express Version MCU-3100Ab sofort ist die bewährte PC-Bahnsteuerkarte MCU-3100 auch in einer PCI-Expess Version verfügbar. Dieses Gerät kann unter der Bezeichnung MCU-3100e bezogen werden und ist in den gleichen Versionen verfügbar wie die MCU-3100 Standard PCI-Karte. Lediglich CAN-BUS und Interbus-Schnittstelle stehen hier nicht mehr zur Verfügung. Die gesamte bisherige Softwareumgebung ist voll kompatibel. Alle bisherigen Tools und Treiber sind auch mit diesem Gerät einsetzbar. Auch die bekannten Erweiterungen mit dem verfügbaren Optionsprint stehen uneingeschränkt zur Verfügung.

Bei Interesse lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen!

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 06. März 2021 um 20:42 Uhr
 
rw_SymPas nun mit Prozedurparametern und Funktionen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Walter   

Beispiel zur Definition einer Funktionrw_SymPas unterstützt auch die Übergabe von Parametern an Prozeduren und die Möglichkeit der Verarbeitung von Funktionen mit Parametern und Rückgabewerten.
Durch Angabe eines Bezeichners wird eine Funktion oder Prozedur aufgerufen, die mit diesem Bezeichner deklariert wurde.
Weiterhin sind nun forward-Deklarationen für Funktionen und Prozeduren möglich. Dadurch ist die bisher notwendige strenge Deklarationsreihenfolge nicht mehr erforderlich. Auch rekursive Aufrufe von Funktionen und Prozeduren sind dadurch möglich.
Für die neuen rw_SymPas-Erweiterungen werden mcfg.exe ab Version V2.5.3.97 (ncc.exe/dll V2.5.3.73) und rwmos.elf ab Version V2.5.3.126 benötigt.

Ausführliche Informationen zu diesen Möglichkeiten sind im Handbuch PHB im Kapitel 5.3.6 ff zu finden. Die notwendigen Programme und Dateien sind im Downloadbereich verfügbar.

Erläuterung zu rw_SymPas: es handelt sich hierbei um eine an Pascal angelehnte Hochsprache von Rösch & Walter. rw_SymPas-Quelltexte können nach Compilierung direkt auf der Steuerung zur Ausführung gebracht werden. Bis zu 4 verschiedene Anwenderprogramme lassen sich hierbei in einer Multitaskumgebung in Echtzeit verarbeiten. Insbesondere für zeitkritische Überwachungs- und Steuerungsfunktionen wird dieses Feature von vielen Anwendern genutzt. Auch im Programmpaket McuWIN ist rw_SymPas eine sehr wichtige Komponente.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 08. April 2020 um 09:47 Uhr
 
Linux-Treiber für Kernel 4.x (32 Bit und 64 Bit) verfügbar PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ralf Rösch   

Tux, der Linux-PinguinIm Downloadbereich der MCU-G3 Produkte steht ein Linux-Treiber zur Verfügung.
Dieser ist geeignet für den Betrieb unserer Motion-Controller unter Linux Kernel Versionen 2.4, 2.6, 3.x und 4.x.
Es werden alle gängigen 32 Bit und 64 Bit Systeme unterstützt.

Dabei wird auch die neue Steuerung MCU-3100 unterstützt.

Aktuelle Dokumentation zu unserem Linux-Treiberpaket finden Sie hier.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 08. April 2020 um 09:46 Uhr
 
« StartZurück1234WeiterEnde »

Seite 1 von 4