Home Aktuelles
Montag, 27. September 2021
Aktuelles
Realtime-Scanner - Echtzeitdatenerfassung im NC-Kern PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ralf Rösch   
Die Scanner-Funktionalität der MCUG3 Produkte kann verwendet werden um Prozessdaten in harter Echtzeit zu scannen und zwischenzuspeichern. Hierbei werden die Prozessdaten zyklisch in einem Aufzeichnungsrecord der Steuerung gespeichert. Diese Records können als Recordarrays ausgelesen und verarbeitet werden. Dabei lassen sich wichtige Prozessgrößen wie z.B. Positionswerte oder Eingangswerte von anderen PCI-Baugruppen per Busmaster-DMA in den Arbeitsspeicher der MCU-Steuerung übertragen. Der Ablauf des Einlesens kann dabei weitestgehend frei programmiert werden. Der großzügige Arbeitsspeicher der Steuerung (bis zu 12 Megabyte) gewährleistet, daß die Datenerfassung ohne Datenverlust auch mit sehr kurzen Zyklen (bis. ca. 500µs) vonstatten geht. Sofern die Datenerfassung über einen längeren Zeitraum gehen soll, gibt es die Möglichkeit die auf der Steuerung zwischengspeicherten Daten jederzeit mit Hilfe des Hostrechners (PC's) auszulesen. Nach dem Auslesen wird der freigewordene Speicherplatz wieder für den Realtimescan-Prozess der Steuerung zur Verfügung gestellt. Somit ist es ohne weiteres möglich auch über Stunden oder sogar Tage Daten in Echtzeit auf einem Betriebssystem ohne Echtzeit einzulesen und zu verarbeiten. 
 
Ausführliche Informationen zum MCU-G3-Scanner-Interface finden Sie hier.
(Artikelserie: "Auf die Zukunft ausgerichtet - Hard- und Software von Rösch & Walter", Nr. 3)
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 02. Dezember 2008 um 08:36 Uhr
 
Resourceninterface - Flexible I/O-Schnittstelle im NC-Kern PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ralf Rösch   
Das G3-Resourcen-Interface ermöglicht es, direkt auf interne Systemgrößen der RWMOS-Betriebssystemsoftware (NC-Kern) zuzugreifen.  Bei dem Interface handelt es sich um eine sehr einfache Ein- Ausgabe-Softwareschnittstelle, mit deren Hilfe flexible Zugriffsmethoden für folgende Softwareerweiterungen geschaffen wurde:
  • PCI-Busmaster-DMA: Direkter Zugriff auf andere PCI-Karten ohne Zuhilfenahme des Host-PC
  • ENDAT-Enkoderinterface (spezielle Hardware vorausgesetzt)
  • ISIS sentronics: optische Sensoren ausgewertet im Realtimekontext des NC-Kerns
  • Realtime DMA-Scan (Positions-Istwerte-Aufzeichnung bis ca. 30kHz)
  • Fliegende Säge
  • Elektronisches Getriebe
Weiterhin können Resourcen (Systemgrößen) definiert werden, die dann mit der Scanner-Funktion (Artikel folgt) aufgezeichnet werden können.

Ausführliche Informationen zum MCU-G3-Resourceninterface finden Sie hier.

(Artikelserie: "Auf die Zukunft ausgerichtet - Hard- und Software von Rösch & Walter", Nr. 2)
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 27. Januar 2011 um 09:57 Uhr
 
Universelles Objektinterface - Die Zukunft eingeplant PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ralf Rösch   

Universelles Objektinterface [UOI]

Das „Universelle Objekt Interface“ [UOI] stellt eine universelle und flexible Software-Schnittstelle zur Programmierung der MCU-G3-Familie dar. Es handelt sich hierbei um einen universellen Ansatz zur Integration verschiedenster Hard- und Softwareerweiterungen für die Positionier- und Bahnsteuerungen MCU-3000 / APCI-8001 und MCU-6000 / APCI-8401.

Der Vorteil für den Anwender liegt in der Universalität der Schnittstelle (SAP-Interface, DLL). Benutzerspezifische Erweiterungen benötigen nur die Aktualisierung des Applikationsprogramms und das Vorhandensein der Funktionalität in der Betriebssystemsoftware RWMOS.ELF.

(Artikelserie: "Auf die Zukunft ausgerichtet - Hard- und Software von Rösch & Walter", Nr. 1) 
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 07. November 2008 um 18:14 Uhr
Weiterlesen...
 
Auf die Zukunft ausgerichtet - Hard- und Software von Rösch & Walter PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ralf Rösch   
PC basierte SteuerunsglösungenPC-basierte CNC-Steuerungen von Rösch & Walter haben eine lange Tradition. Seit über 25 Jahren sind sie tausendfach weltweit täglich im Einsatz.

Stets haben wir die Anliegen unserer Kunden zu Herzen genommen und entsprechende Anpassungen an Hard- und Software vorgenommen. In der Zwischenzeit ist daraus ein sehr umfangreiches Paket entstanden, das den meisten Anwendern und Interessenten nicht bekannt ist. Deshalb werden wir in den nächsten Wochen und Monaten eine Artikelserie verfassen welche Ihnen umfassend Informationen über dieses Paket zur Verfügung stellen soll. Diese Serie wird im Bereich  Aktuelles unserer Webseite erscheinen. Wir sind überzeugt davon, daß für Sie geschätzter Anwender und Interessent einige neue Aspekte für Ihre Maschinenplanung oder Ihre Kaufentscheidung aufgezeigt werden. Das Beste zum Schluss: alle in diesem Kontext aufgeführten Softwareoptionen können Sie jederzeit bei uns kostenfrei anfordern.
(Artikelserie: "Auf die Zukunft ausgerichtet - Hard- und Software von Rösch & Walter", Einführung)
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 24. April 2018 um 10:50 Uhr
 
RSS: Keine Infos mehr verpassen! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ralf Rösch   
Neu veröffentlichte Inhalte werden dank RSS automatisch in regelmäßigen Abständen auf die Computer (oder andere Endgeräte wie z.B. Handys, PDAs oder mobile Spieleplattformen) des Abonnenten geladen. Dadurch bekommt der Abonnent die jeweils neuesten Informationen automatisch und bequem geliefert. Auf RSS basierende Funktionen werden zunehmend in bestehende Anwendungen integriert, zum Beispiel E-Mail-Programme oder Webbrowser.

Die Rösch & Walter Industrie-Elektronik GmbH bietet aktuelle Infos und Updates als RSS-Feed an!

Hierzu wird nur ein RSS-Reader (z.B. Mozilla Thunderbird, Mozilla Firefox, Opera, Google Reader, ...) benötigt, in dem folgende(r) Link(s) als RSS-Feed hinterlegt wird (werden):

Aktuelles -RSS Feed Link
Updates - RSS Feed Link
FAQs -
RSS Feed Link
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 17. Oktober 2008 um 09:44 Uhr
 
« StartZurück1234WeiterEnde »

Seite 3 von 4