Home Aktuelles Resourceninterface - Flexible I/O-Schnittstelle im NC-Kern
Sonntag, 17. November 2019
Resourceninterface - Flexible I/O-Schnittstelle im NC-Kern PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ralf Rösch   
Das G3-Resourcen-Interface ermöglicht es, direkt auf interne Systemgrößen der RWMOS-Betriebssystemsoftware (NC-Kern) zuzugreifen.  Bei dem Interface handelt es sich um eine sehr einfache Ein- Ausgabe-Softwareschnittstelle, mit deren Hilfe flexible Zugriffsmethoden für folgende Softwareerweiterungen geschaffen wurde:
  • PCI-Busmaster-DMA: Direkter Zugriff auf andere PCI-Karten ohne Zuhilfenahme des Host-PC
  • ENDAT-Enkoderinterface (spezielle Hardware vorausgesetzt)
  • ISIS sentronics: optische Sensoren ausgewertet im Realtimekontext des NC-Kerns
  • Realtime DMA-Scan (Positions-Istwerte-Aufzeichnung bis ca. 30kHz)
  • Fliegende Säge
  • Elektronisches Getriebe
Weiterhin können Resourcen (Systemgrößen) definiert werden, die dann mit der Scanner-Funktion (Artikel folgt) aufgezeichnet werden können.

Ausführliche Informationen zum MCU-G3-Resourceninterface finden Sie hier.

(Artikelserie: "Auf die Zukunft ausgerichtet - Hard- und Software von Rösch & Walter", Nr. 2)
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 27. Januar 2011 um 09:57 Uhr